Primizspruch
„Non nobis, Domine, non nobis, sed nomini tuo da gloriam!“
(Psalmus 115)
Patrick Hofer

Eintritt ins Seminar: 2013


Aktuelle Einsatzpfarre:
Pfarre St. Vitus in Ober St. Veit (Wien)






Werdegang:
"Was lange währt, wird endlich gut", so könnte man meinen Berufungsweg wohl treffend beschreiben. Nach der Matura studierte ich zunächst Jus in Wien (Abschluss 2006), bevor mich mein weiterer Weg nach einigen Jahre Berufstätigkeit in einer Rechtsanwaltskanzlei, beim Verein "Asyl in Not" und in der Wirtschaftskammer St. Pölten schließlich in das schöne Benediktinerstift Lambach (OÖ) führte. 2013 trat ich nach Ablauf meiner zeitlichen Profess in das Priesterseminar meiner Heimatdiözese Wien ein. Die Jahre meiner Ausbildung und meines theologischen Studiums verbrachte ich in den Pfarren St. Johann Nepomuk (Wien 2) und Ober St. Veit (Wien 13), wo ich auch nach meiner Diakonenweihe am 6. Mai 2018 weiter tätig sein darf. Voller Freude, Dankbarkeit und mit großem Vertrauen blicke ich auf die kommende Priesterweihe und bitte Sie sehr herzlich um Ihre Verbundenheit im Gebet!

Primizfeiern:
Pfarrprimiz am 23.6. um 10 Uhr in der Pfarre Ober St. Veit (Wolfrathplatz 1)
Prediger: DI Dr. Andreas Kaiser

Heimatprimiz am 30.6. um 9:30 Uhr in der Pfarre St. Jakob (3002 Purkersdorf)
Prediger: Msgr. Dr. Anton M. Guber




zurück